Episode 36 (1980): Eine Art Freund

ZURÜCK


© Bayerischer Rundfunk

Erstsendung: 29.01.1980

Buch: HERBERT REINECKER

Produktion: HELMUT RINGELMANN

Regie: THEODOR GRÄDLER


Darsteller: WALTER SEDLMAYR Franz Schöninger; ELMAR WEPPER Helmut Heinl; KLAUS SCHWARZKOPF Melka; DIRK GALUBA Josef Lussich; GABY HERBST Anni Lussich; EDGAR WENZEL Kreuder u.v.a.


Schöninger holt einen alten "Kunden", der schon fast eine Art Freund geworden ist, vom Gefängnis ab, um Melka den Start in die Freiheit zu erleichtern. Melka freut sich auf seine Wohnung, die sein ein und alles ist, doch die ist regelrecht besetzt von seiner Tochter und seinem Schweigersohn Lussich. Lussich legt es darauf an, Melka die Wohnung zu verleiden. Er schlägt Melka einen Einbruch vor. Mit dem Erlös des Unternehmens will Lussich dann eine andere Wohnung suchen. Melka geht darauf ein, vertraut sich jedoch Schöninger an. Als die Inspektion 1 durch einen "anonymen" Anruf vorgewarnt wird, kann Schöninger nicht nur am Tatort, sondern auch bei Lussich zufassen, denn Melkas Tochter steht plötzlich auf der Seite ihres Vaters und sagt gegen Lussich aus. Damit sind alle Wohnungsprobleme gelöst.
[Quelle: Koch Media DVD Box 3]


Länge

Musik

Stab

Drehorte